Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Erfolgreiche Evaluierung der International Max Planck Research School in Chemical Biology (IMPRS-CB)

Die "International Max Planck Research School Chemical Biology" (IMPRS-CB; Sprecher Prof. Dr. M. Engelhard) ist eine gemeinsame Einrichtung des Max-Planck-Instituts für molekulare Physiologie, der TU Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum mit ihren chemischen und biologischen Fakultäten. Die Research School bildet in einem anspruchsvollen Ausbildungsprogramm besonders begabte internationale und deutsche Studenten aus, die nach etwa drei Jahren an einer der beiden beteiligten Universitäten promovieren können.

Das Curriculum der IMPRS-CB umfasst Vorlesungsreihen und praktische Übungen aus den Bereichen der chemischen Biologie, der Zellbiologie und der Biophysik. Die Studenten erhalten somit eine breit gefächerte naturwissenschaftliche Ausbildung auf aktuellen und international kompetitiven Forschungsgebieten.

Im Frühjahr 2012 wurde nach einer Laufzeit von 12 Jahren die Schule erfolgreich evaluiert. Das international besetzte Gutachtergremium hatte auch das Konzept der Schule für die nächsten sechs Jahre zu beurteilen, das vorsieht, das Curriculum auf die Bereiche Systembiologie und Biophysik zu erweitern (IMPRS-CBSB). Die IMPRS-CBSB wird im Januar 2014 ihre Arbeit aufnehmen und von Prof. Dr. A. Musacchio, Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, geleitet werden.