Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Philippe Bastiaens erhielt ERC Advanced Grant

Prof. Dr. Philippe Bastiaens (Fakultät Chemie und Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie) erhielt vom European Research Council (ERC) einen Advanced Grant mit einem Volumen von 2,4 Mio. Euro. Der ERC vergibt Advanced Grants an herausragende, etablierte Spitzenforscher, damit sie wegbereitende risikoreiche Forschungsvorhaben durchführen können.

Prof. Bastiaens und sein Team erforschen biologische Prozesse in Zellen, indem sie die Dynamiken der Schaltkreise in den Zellen studieren. In den vergangenen Jahren haben sie insbesondere die dynamischen Reaktionszyklen aufgedeckt, welche die räumliche Organisation der proto-onkogenen Ras-Proteine an Zellmembranen bewirken. Für das Verständnis dieser räumlichen Zyklen war die enge Iteration von quantitativer Mikroskopie und rechnergestützten, dynamischen Systemanalysen notwendig. Neue Ergebnisse aus seinem  Labor zeigen, dass die Störung dieser räumlichen Zyklen, die normalerweise für die Lokalisierung aller bedeutenden Ras-Isoformen an der Plasmamembran sorgen, die Signalweiterleitung über onkogenes Ras und damit das Wachstum und Überleben von KRas-transformierten Pankreaskrebszellen inhibiert.

Mit dem ERC Advanced Grant “SPATONC” wird nun das Ziel verfolgt, quantitativ zu untersuchen, wie die räumliche Organisation von KRas den Zustand von Wachstumsfaktor-Signalnetzwerken und, davon abhängig, den Phänotyp von Pankreas-Krebszellen der Maus beeinflusst. Die multi-disziplinären Ebenen des Projektes werden durch die Frage integriert, ob und wie pharmakologische Inhibition der räumlichen Zyklen das Wachstum von durch onkogenes KRas getriebenen Pankreastumoren angreifen kann.