Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Verleihung zweier neuer Evonik-Promotionspreise

Die Fakultät für „Chemie und Chemische Biologie“ verlieh, in Zusammenarbeit mit dem Verein „Gesellschaft zur Förderung der chemischen und biologischen Wissenschaften e.V.“, in diesem Jahr zwei neue Promotionspreise, die die Firma „Evonik Industries AG“ mit dem Ziel der Förderung des hochbegabten wissenschaftlichen Nachwuchses gesponsert hat.

Diese speziellen Auszeichnungen dienten der Würdigung herausragender Doktorarbeiten, die im Jahr 2015 erfolgreich abgeschlossen wurden. Die Auswahl erfolgte durch eine Jury, die die herausragenden Promotionsleistungen, wie zum Beispiel sehr gute Prüfungsnoten, kurze Studienzeiten, die Erstellung von Publikationen sowie den außergewöhnlichen Einsatz in Projekten und Initiativen des ehrenamtlichen Engagements überprüfte. Die diesjährigen Auszeichnungen waren verbunden mit einer Verleihungsurkunde und einem Preisgeld von jeweils 500€.

Die besonderen Ehrungen der Evonik-Promotionspreise erhielten im Bereich Chemie Dr. Katrin Belger (Dissertationsthema: Wasserlösliche N-heterozyklische Carben-Gold(I)-Komplexe) und im Bereich Chemische Biologie Dr. Julia Arens (Dissertationsthema: Mikrobielle Biosynthese - Fermentative und chemoenzymatische Synthese zur Erzeugung komplexer Terpene und Polyketidderivate).

Die festliche Preisverleihung erfolgte im Rahmen des 9. Tages der Chemie, der am 19. Februar 2016 an der TU Dortmund stattfand. Die Auszeichnungen wurden übergeben von Prof. Dr. Georg Oenbrink (Corporate Innovation, Strategy and Management, Evonik Industries).

nf136-2
Prof. Dr. Georg Oenbrink überreicht die Evonik-Dissertationspreise an Dr. Katrin Belger und Dr. Julia Arens (v. l. n. r.)
 

nf136-3
Dr. Markus Schürmann, Dr. Katrin Belger, Dr. Julia Arens, Prof. Dr. Insa Melle (v. l. n. r.)