Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dortmunder Chemiker erhält Nachwuchswissenschaftlerpreis für Naturstoffforschung

Anlässlich der 22. Irseer Naturstofftage wurde Herrn Dr. Hans-Dieter Arndt der Nachwuchswissenschaftlerpreis für Naturstoffforschung 2010 der DECHEMA e.V., Frankfurt/M., verliehen. Anerkennung fanden seine Arbeiten zur Chemischen Biologie von Naturstoffen, insbesondere zur Entwicklung von Synthesemethoden für Thiopeptid-Antibiotika und Studien von Thiopeptid/Protein/RNA-Komplexen. Die renommierte Auszeichnung wird seit 2001 jährlich für richtungweisende Arbeiten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern der Naturstoff-Forschung vergeben.

Dr. Hans-Dieter Arndt studierte in Ulm, Marburg und London Chemie und wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Nach einem Forschungsaufenthalt am California Institute of Technology, Pasadena (U.S.A.), baute er seit 2004 am MPI für molekulare Physiologie und an der Fakultät Chemie der TU Dortmund eine u.a. vom Fonds der Chemischen Industrie und im Emmy-Noether-Programm der DFG geförderte Nachwuchsgruppe auf. Seine aktuellen Arbeitsgebiete erstrecken sich auf die Entwicklung von Synthesemethoden, Semi- und Totalsynthese von bioaktiven Naturstoffen, und die Aufklärung der biologischen Wirkung und Funktion der von seiner Gruppe bearbeiteten Substanzen.

Bioaktive Naturstoffe werden als besonders vielversprechende, von der Evolution vorselektierte Moleküle angesehen, die sich im besonderen Maße dazu eignen, biomolekulare Zusammenhänge aufzuklären und neue Wirkstoffkandidaten zu finden. Die Fakultät Chemie der TU Dortmund engagiert sich stark auf diesem hochaktuellen Gebiet, und war auch dieses Jahr wieder mit vielfältigen Beiträgen auf den Irseer Naturstofftagen vertreten.