Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Fortbildungen

Hier finden Sie das aktuelle Angebot des Chemielehrerfortbildungszentrums Dortmund in 2017

  • Die Programmübersicht für das Jahr 2017 steht hier zum Download für Sie bereit.
  • Eine digitale Version unseres Programmheftes für 2017 finden Sie hier.

(Zur Betrachtung benötigen Sie einen PDF-Reader, beispielsweise den kostenlosen Acrobat-Reader. Änderungen im Programm sind vorbehalten. Eine aktuelle Version des Fortbildungsangebotes finden Sie hier auf der Homepage.)

 

Veranstaltungen 2017

 


 

Kunststoffe - Alleskönner? Moderne Werkstoffe aus Makromolekülen

Veranstaltungsort: TU Dortmund [Anfahrtsskizze]

Fortbildung-zweitaegig

 

Mi., 15. November 2017 09:00-16:00 Uhr bis

Do., 16. November 2017 09:00-16:00 Uhr Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht.

 

Veranstalter: Kompetenzteam  Stadt Dortmund

Adressaten: Fachlehrer(inn)en Chemie SII GY, GES, AGY

 

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Inhaltsfeldes 4 (Organische Produkte - Werkstoffe und Farbstoffe) des neuen Kernlehrplans Chemie SII zählen Aspekte der makromolekularen Chemie.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein kompetenzorientiertes Unterrichtsvorhaben zu makromolekularen Werkstoffen zu planen und gemeinsam so zu entwickeln, dass ein fertiger, ausdifferenzierter Baustein für das schulinterne Hauscurriculum zum Inhaltsfeld 4 entsteht.
Die Veranstaltung ist zweitägig und findet in Kooperation mit dem Chemielehrerfortbildungszentrum der TU Dortmund statt.

 


 

Experimentieren in der Advents- und Weihnachtszeit

Veranstaltungsort: TU Dortmund [Anfahrtsskizze]

Fortbildung-eintaegig

 

Di., 21. November 2017 09:00-16:00 Uhr Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht.

Do., 30.Novemer 2017 09:00-16:00 Uhr Anmeldung (Anmeldeschluss: Do.,16.11.2017)

 

Veranstalter: StR‘ Corinna Ostwinkel, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Eine grundlegende Erkenntnis der Lernforschung ist, dass Wissen am besten in geeigneten Zusammenhängen, also in Kontexten erworben wird. Dabei soll die bei Schülerinnen und Schülern anzutreffende Freude am Entdecken und Lernen genutzt und weiter gefördert werden. Was liegt in der Advent- und Weihnachtszeit also näher, als diesen Kontext zu nutzen, um Alltagserfahrungen in den Unterricht einzubetten und mit einem der grundlegenden Ziele des Chemieunterrichtes, dem experimentellen Erkenntnisgewinn, zu verknüpfen? In dieser Fortbildung lernen Sie unseren experimentellen Adventskalender kennen, der Ihnen 24 weihnachtliche Experimente für den kompetenzorientierten Einsatz in Ihrem Chemieunterricht bietet. Sie erhalten umfangreiche Begleitmaterialien mit Anleitungen und ausführlichen Beschreibungen der Versuche.

Die Veranstaltung am 21.November wird durch einen Fachvortrag von Herrn Prof. Dr. Geiger, TU Dortmund, mit dem Thema "Wasser und Eis: alltäglich und doch höchst ungewöhnlich", ergänzt.

 


 

On Tour - Schule und Betrieb treffen sich

Veranstaltungsort: BASF Coatings in Münster-Hiltrup, EVONIK im Chemiepark Marl, STAUF in Wilnsdorf [Anfahrtsskizzen]

Fortbildung-eintaegig

 

Mo., 04.12.2017  9:00-16:00 Uhr          EVONIK im Chemiepark Marl              Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht.

Mi., 06.12.2017 9:00-16:00 Uhr            BASF Coatings in Münster-Hiltrup      Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht.

Mi., 13.12.2017 9:00-16:00 Uhr            STAUF in Wilnsdorf                                Anmeldung (Anmeldeschluss: Mi., 30.11.2017)

 

Veranstalter: StR‘ Corinna Ostwinkel, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Auch in diesem Jahr wird im Dezember unsere beliebte Veranstaltung „On Tour – Schule und Betrieb treffen sich“, die wir für den Westfälischen Arbeitgeberverband für die chemische Industrie durchführen, wieder stattfinden.

Dabei können Sie wählen, ob Sie mit uns bei der Firma Evonik im Chemiepark in Marl (am 04.12.2017), bei der BASF in Münster Hiltrup (am 06.12.2017) oder aber bei der Firma Stauf in Wilnsdorf (am 13.12.2017) „On Tour“ sein möchten.

Egal, zu welcher Veranstaltung sie sich anmelden, bei jedem der drei Termine treffen wir uns morgens um 9h direkt am Betrieb und starten den Tag mit einer Werksführung. Im Rahmen der Berufswahlvorbereitung erhalten Lehrerinnen und Lehrer einen Überblick, welche Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt an die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler gestellt werden. Die wichtigsten Aspekte zur Berufsorientierung bzw. -ausbildung werden ausführlich diskutiert.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben Sie die Gelegenheit in einem Workshop die für Sie zusammengestellten Schülerexperimente im Labor auszuprobieren. In diesem Jahr dürfen Sie „Quer durch den Lehrplan der Sekundarstufe I“ experimentieren. Altbekannte oder auch neuere Experimente, die ganz konkret einzelnen Inhaltsfelder des Lehrplans zugeordnet werden können, warten darauf, von Ihnen im Labor durchgeführt zu werden. Stellen Sie z.B. selbst Trockeneis her oder machen Sie den „Kaffeebohnen-Vergleich“. Probieren Sie, wie gut sich ein Kupferband zum Löschen einer Kerze eignet oder stellen Sie eine Haargel- oder Kartoffelbatterie her. Diese und andere Experimente können von Ihnen in unserem Workshop praktisch erprobt und für den Einsatz im Unterricht diskutiert werden.

 

Aufgrund vieler Gemeinsamkeiten der Lehrpläne des Gymnasiums, der Realschule und der Hauptschule können die Experimente, möglicherweise in leicht veränderter Art und Weise, überall eingesetzt werden, sodass die Veranstaltung für Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen geeignet ist.

Selbstverständlich erhalten Sie ausgearbeitete Versuchsvorschriften mit entsprechenden Erklärungen für sämtliche Versuche. Die Veranstaltungen enden jeweils gegen 16h.

Bitte bringen Sie Ihre persönliche Schutzausrüstung (Laborkittel, Schutzbrille) mit.

 


 

"Spielend in den Chemieunterricht" - Digitale Lernspiele testen und selbst erstellen

Veranstaltungsort: TU Dortmund

Fortbildung-eintaegig

 

Do., 07. Dezember 2017 09:00-16:00 Uhr Anmeldung (Anmeldeschluss: Do.,23.11.2017).

 

Veranstalter: Petra Wlotzka, Martin Trockel, NRW-Arnsberg

 

Computer und Videospiele gehören zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der heutigen Jugend. Mit der Frage, wie man das Lernpotenzial digitaler Spiele für den Unterricht nutzen kann, beschäftigt sich das „Digital Game-Based Learning“.

In dieser Fortbildung werden die Grundlagen des „Digital Game-Based Learnings und ein Adventure-Spiel l („Der Kampf um das Elixier der Weisheit“), das nach diesen Kriterien entwickelt wurde, vorgestellt. Mit diesem Spiel lernen die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Stoffeigenschaften kennen. Dabei wird die virtuelle Spielewelt des Adventures mit der realen Welt verknüpft, denn zur Lösung der gestellten Rätsel und Aufgaben müssen die Lerner reale Experimente durchführen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden einfache Spiele wie z. B. Dominos oder Jeobardys  mithilfe von PowerPoint bzw. Keynote selbst entwickelt.

 

Vorkenntnisse:

Basiskenntnisse im Umgang mit PowerPoint oder Keynote

 


 

Elektrochemische Experimente im Sachunterricht - Ein Workshop zur Integration chemischer Aspekte in den Sachunterricht der Primarstufe

Veranstaltungsort: Universität zu Köln [Anfahrtsskizze]

Fortbildung-eintaegig

 

Di., 19. September 2017 09:00-16:00 Uhr Die Fortbildung fällt leider aus.

 



Nebeninhalt

Kontakt

M.Ed. Ann-Kathrin Nienaber
Tel.: 0231 755-3879

 

StR' Corinna Ostwinkel

Prof. Dr. Insa Melle